29. Mai – Online-Lesung mit Nava Ebrahimi „Das Paradies meines Nachbarn“, moderiert von Karosh Taha

Abschluss der Leserunde zu „Das Paradies meines Nachbarn“ im Online-Lesezirkel auf www.literaturgebiet.ruhr

29. Mai um 18 Uhr auf dem YouTube-Kanal von literaturgebiet.ruhr

Link: https://youtu.be/VHG10GEzP5U

Ali Najjar glaubt, seine Vergangenheit weit hinter sich gelassen zu haben. Er ist längst in Deutschland angekommen, als Produktdesigner erfolgreich. Der Iran, Teheran, seine Familie sind für ihn eine fremde Welt. Dann erreicht ihn die Nachricht eines Unbekannten. Und alles, woran er bislang festgehalten hat, gerät ins Wanken.

Nava Ebrahimi, Foto: Peter Rigaud/ Shotview
Nava Ebrahimi, Foto: Peter Rigaud/ Shotview

 

Nava Ebrahimi, 1978 in Teheran geboren, zählt zu den aufregendsten Stimmen der deutschsprachigen Literatur. Für ihren ersten Roman »Sechzehn Wörter« wurde sie mit dem Österreichischen Buchpreis, Kategorie Debüt, sowie dem Morgenstern-Preis ausgezeichnet.

 

 

 

Karosh Taha, Foto: Havin Al-Sindy

Die Lesung bildet den Abschluss der Diskussion über das Buch im Online-Lesezirkel auf literaturgebiet.ruhr. Die Essener Autorin („Beschreibung einer Krabbenwanderung“, „Im Bauch der Königin“) führte die Diskussion im Lesezirkel und moderiert ebenso die Lesung.

 

 

 

Veranstalter

literaturgebiet.ruhr Logo

Gefördert von