5. Oktober – Nino Paula Bulling und Anne König „Bruchlinien – Drei Episoden zum NSU“

Dienstag, 5. Oktober 2021 | 19 Uhr | Bahnhof Langendreer | Teilnahme kostenlos

Der NSU-Prozess lässt wie unter einem Brennglas Bruchlinien sichtbar werden, die sich durch Deutschland ziehen. Der Comic rekonstruiert drei Episoden, die im fünfjährigen Gerichtsprozess unter den Tisch gefallen sind. Ergänzend zu den Bildgeschichten erscheinen Gespräche: mit Candan Özer-Yilmaz, Witwe von Atilla Özer, Ayse Güleç, Mitbegründerin der »Initiative 6. April« zur Aufklärung des Mordes an Halit Yozgat, Sebastian Scharmer, Nebenklagevertreter von Gamze Kubasik, den Journalisten Christian Fuchs und Toralf Staud, sowie Barbara John, Ombudsfrau für die Opfer des NSU.

Nino Paula Bulling studierte an der Hochschule für Kunst und Design in Halle an der Saale und arbeitet freiberuflich als Illustrator*in & Comiczeichner*in in Berlin. Anne König ist Autorin sowie Verlegerin von Spector Books in Leipzig.

Die Veranstaltung wird durch das Bundesprogramm „Neustart Kultur“ gefördert. Sie ist Teil der Programmreihe Das Problem heißt Rassismus!. Die Reihe wird vom Ringlokschuppen Ruhr und dem Bahnhof Langendreer veranstaltet. Das Literaturbüro Ruhr ist Kooperationspartner der Lesungen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um Spenden für die Initiative 19. Februar: https://19feb-hanau.org/spende
Kooperationspartner:
Förderer der Reihe: