literaturgebiet.ruhr

6 Beiträge

Gemeinsam gegen Antisemitismus

Der Antisemitismus gerade auch in NRW wächst weiter und weist aktuell immer bedrohlichere Züge auf. So müssen jüdische Menschen hierzulande, nicht nur momentan, um ihre Sicherheit fürchten. Die Verfolgung und Terrorisierung von jüdischen Menschen und Einrichtungen ist unerträglich, egal ob sie von Menschen christlicher, muslimischer oder welcher Prägung auch immer […]

KUNST LESEN geht weiter

Tomer Gardi, Ingo Schulze, Ulrike Draesner, Fredrik Sjöberg – preisgekrönte Häupter bei KUNST LESEN im Kunstmuseum Bochum.     Das Literaturbüro Ruhr und das Kunstmuseum Bochum setzen ihre erfolgreiche gemeinsame Reihe fort und starten mit einem gefeierten Autor in den Lesesommer: Der Träger des Preises der Leipziger Buchmesse, Tomer Gardi, […]

23. April – Bilder vs. Buch am Welttag des Buches

Sarah Jäger und Timo Grubing beim Literaturviertelfest in Essen Am Samstag, den 23. April 2022, wird von 12 Uhr bis in den Abend zum zweiten Mal das Literaturviertelfest gefeiert Zum Welttag des Buches öffnen die Literarische Gesellschaft Ruhr e.V., der CORRECTIV Verlagsraum, die Buchhandlung Proust und Freunde ihre Türen und […]

22. Juni – Tsitsi Dangarembga in der Essener Lichtburg

Einzige Lesung in Nordrhein-Westfalen: „Aufbrechen“ Lesung und Gespräch mit der Friedenspreisträgerin Tsitsi Dangarembga Tsitsi Dangarembga ist die bekannteste Autorin Simbabwes, Filmemacherin und Drehbuchautorin. Sie ist politische Aktivistin und gilt als eine der radikalsten Stimmen des afrikanischen Kontinents. Ende der 1980er Jahre wurde sie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin […]

12. Mai – Tomer Gardi „Eine runde Sache“ bei KUNST LESEN in Bochum

Die Kooperation von Kunstmuseum Bochum und Literaturbüro Ruhr startet mit dem diesjährigen Gewinner des Preises der Leipziger Buchmesse in die Sommersaison. Tomer Gardis ausgezeichnetes Buch „Eine runde Sache“ ist sowohl Schelmen- als auch Künstlerroman. Zwei Künstler aus zwei unterschiedlichen Jahrhunderten reisen durch sprachliche und kulturelle Räume und sind immerzu in […]

3. Juni – Ingo Schulze „Tasso im Irrenhaus“ bei KUNST LESEN in Bochum

Drei Geschichten über die Kunst und ihre Wirkung auf die Menschen. Ingo Schulze glänzt mit fein beobachteten und elegant konstruierten Künstlernovellen. Ingo Schulze wurde in Dresden geboren und lebt in Berlin. Er studierte klassische Philologie in Jena und arbeitete zunächst als Schauspieldramaturg und Zeitungsredakteur. 1995 erschien sein erstes Buch „33 […]