7. August: Buchpremiere von „Im Bauch der Königin“ mit Karosh Taha

BUCHPREMIERE
„Im Bauch der Königin“ mit Karosh Taha

Lesung und Gespräch
Moderation: Fatima Khan
Musik: Daniel Sänger

7. August
Open-Air auf Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Beginn: 19 Uhr
Einlass: 18 Uhr


Wir stoßen mit Karosh Taha auf das Erscheinen ihres zweiten Romans an! Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung vorab bei der Buchhandlung Proust Wörter+Töne ist verpflichtend.
Anmeldung unter info@buchhandlung-proust.de oder Tel.: 0201-8396840

Shahira bricht die Regeln der kurdischen Community mehrfach: Sie ist alleinerziehend, schert sich nicht um die Blicke der Leute, die sie mit ihrer Freizügigkeit auf sich zieht, lebt nicht monogam. Für Amal und Raffiq, die Freunde ihres Sohnes Younes, ist sie Faszination und Provokation zugleich. Sie bewundern Shahira für ihre Kompromisslosigkeit und ihren Umgang mit Sexualität, missbilligen aber auch, wie sie ihre Bedürfnisse scheinbar über die ihres Sohnes stellt. Shahiras Andersartigkeit konfrontiert alle drei mit ihren eigenen Sehnsüchten, ihren Vorurteilen wie auch den Entscheidungen, die sie treffen müssen. Und ändert auf diese Weise ihr Leben für immer.

Im Bauch der Königin“ vereint die alternativen Geschichten, die uns Amal und Raffiq erzählen, als Wendebuch – jede führt die Figuren in ihre je eigene Richtung und zeigt, dass es nicht eine Wahrheit gibt. Und doch sind Überschneidungen da, spiegeln sich Motive, Fragestellungen und Perspektiven: eine literarische Klecksographie. Was beide Teile des Buches eint, sind Karosh Tahas Erzählkunst, ihre kraftvolle und sinnliche Sprache wie auch ihr Witz und Scharfsinn. Das herausragende Buch eines Ausnahmetalents.

 

Karosh Taha, Foto: Havin Al-Sindy

Karosh Taha wurde 1987 in Zaxo geboren. Seit 1997 lebt sie im Ruhrgebiet. Ihr Debütroman „Beschreibung einer Krabbenwanderung“ erschien 2018 bei DuMont. Die Hörspielfassung ihres Romans wird 2020 bei WDR3 und COSMO ausgestrahlt. Karosh Taha erhielt u. a. folgende Stipendien und Preise: Förderpreis des Landes NRW, Stipendium des LCB, Heinrich-Heine-Stipendium, Werkstipendium der Kunststiftung NRW, Stipendium Deutscher Literaturfonds, Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium 2019.

 

Fatima Khan, Foto: Şeyma Özkan/ @visualbaklava

Fatima Khan, 1987 in Bhola geboren, in Köln aufgewachsen, ist Künstlerin, Kuratorin und Moderatorin. Sie studierte Antike Sprachen und Kulturen – Klassische Literaturwissenschaft und Germanistik an der Universität zu Köln. Sie war Initiatorin und Mitgründerin der q[lit]*clgn, dem ersten feministischen Literaturfestival Deutschlands. Ihre künstlerischen Arbeiten halten banale Alltagssituationen in einem visuellen Tagebuch fest, in dem Fotos und Videos zu Dokumentar- und Kunstfilm verschmelzen. Sie produziert und veröffentlicht über Instagram: @fatum.khan

 

Daniel Sänger, Foto: Nathan Ishar

Daniel Sänger ist Singer/Songwriter aus Köln. Mit seinem Trio veröffentlichte er zuletzt das Album „We find luck – we find loss“.

 

WICHTIGE CORONA-INFORMATIONEN:
Zu Ihrem Schutz und einer schnellen Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten mit dem SARS-CoV-2-Virus („neuartiges Corona-Virus“) sind wir verpflichtet, Ihre Anwesenheit bei der Veranstaltung zu dokumentieren. Daher werden Sie gebeten, bereits bei Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung persönliche Angaben wie Name, Wohnhaft und Kontaktnummer zu hinterlegen. Diese Daten werden den Datenschutzrichtlinien entsprechend behandelt.

Neben eventuellen Corona-bedingten Einschränkungen ist die open-Air Veranstaltung auch wetterabhängig. Bitte informieren Sie sich vor dem Veranstaltungstag auf den Seiten des Literaturbüro Ruhr, Proust Wörter+Töne oder Zeche Carl noch einmal über mögliche Veranstaltungsänderungen!

 

Eine gemeinsame Veranstaltung von Literaturbüro Ruhr, Proust Wörter+Töne, Literarische Gesellschaft Ruhr und Zeche Carl