Katharina Majer

11 Beiträge

30. August 2020 – Kinder- und Jugendbuchmatinee: Die Ruhrautor*innen stellen sich vor

Sie veranstalten Lesungen und möchten Kinder und Jugendliche für Literatur begeistern? Viele Kinder- und Jugendbuchautor*innen leben im Ruhrgebiet und bieten Lesungen an. Bei dieser Matinee können Sie sie kennenlernen und herausfinden, wer am besten zu Ihrer Zielgruppe passt. 17 Autor*innen präsentieren sich und ihre Arbeit im Garten des stadt.bau.raum Gelsenkirchen […]

Alice Hasters, Foto: H. Henkensiefken www.pixxwerk.de

2. November – Lesung mit Alice Hasters „Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen – aber wissen sollten“ im Bahnhof Langendreer in Bochum

Warum ist es eigentlich so schwer, über Rassismus zu sprechen? „Darf ich mal deine Haare anfassen?“, „Kannst du Sonnenbrand bekommen?“, „Wo kommst du her?“ Wer solche Fragen stellt, meint es meist nicht böse. Aber dennoch: Sie sind rassistisch. Warum, das wollen weiße Menschen oft nicht hören. Alice Hasters erklärt es […]

Programmreihe „Das Problem heißt Rassismus!“

Die Programmreihe „Das Problem heißt Rassismus!“ setzt sich mit Rassismus in seinen verschiedenen, auch mit anderen Macht- und Gewaltverhältnissen verwobenen, Formen auseinander und zeigt Möglichkeiten des aktiven Handelns, des Widerstands und Empowerments auf. Die Reihe wird vom Ringlokschuppen Ruhr und dem Bahnhof Langendreer veranstaltet. Das Literaturbüro Ruhr ist Kooperationspartner der […]

11. November – Charlotte Wiedemann „Der lange Abschied von der weißen Dominanz“ im Ringlokschuppen Ruhr

„Was bedeutet Deutsch-Sein, was Europäer-Sein in einer Zeit, da die Weltordnung immer weniger vom Westen und von einer weißen Minderheit bestimmt wird? Die Herausforderungen der Einwanderungsgesellschaft und die weltweiten Veränderungen haben ein gemeinsames Gesicht: Europa muss einen Statusverlust verkraften. Das Ende weißer Dominanz bedeutet: Der Westen kann anderen seine Definitionen […]

19. November – OPUWO – ein Spoken Word Abend mit Stefanie Lahya Aukongo „Das Problem heißt Rassismus“ im Ringlokschuppen Ruhr

Stefanie-Lahya Aukongo ist eine Schwarze intersektional verwobene Künstlerin, Autorin, Poetin, Kuratorin, Multiplikatorin, Sängerin, Aktivistin, Workshop-Teamerin und Fotografin, deren gesellschaftliche Realitäten sich in all ihrer Kunst und Arbeit widerspiegeln. In Lahyas Leben dreht sich fast alles um liebevoll sowie gesellschaftskritisch angereihte Realitätsmoleküle, die ummantelt sind mit Gesang, Performancekunst, Fotografie und_oder Poesie. […]

Hasnain Kazim, Foto Peter Rigaud

27. Oktober – Lesung mit Hasnain Kazim „Auf sie mit Gebrüll! … und mit guten Argumenten“ im Ringlokschuppen Ruhr in Mülheim

Man muss sich wirklich nicht alles sagen lassen! Mit seinem neuen Buch macht Bestsellerautor Hasnain Kazim Lust darauf, sich mal wieder richtig zu fetzen. Viele begeisterte Leser von »Post von Karlheinz« wissen, wie unterhaltsam und gewinnbringend die heftigen Auseinandersetzungen sein können, die Kazim ständig führt, nun gibt er auf vielfachen […]

22. November: Wir schreiben Geschichte – neu! Mit Martin Schüller und Pep Ventura

Krimi-Autor Martin Schüller und Teilnehmende der Schreibwerkst treffen Pep Ventura.   Mit Unterstützung des Kriminalautors Martin Schüller haben Jugendliche ab 14 Jahren Gladbecker Geschichte neu geschrieben und den Kriminalfall Helmut Daube aus den 30er-Jahren literarisch aufgearbeitet. Der Fall: der 19-jährige Abiturient Helmut Daube wird in der Nacht vom 22./23. März […]

100 Jahre Gladbeck – Schreibwerkstatt am 18.5./25.5./8.6.

SCHREIBEN FÜR GLADBECK! Literaturprojekt zum 100. Stadtjubiläum Lebensgeschichte ist Stadtgeschichte! Was ist Ihr unvergessliches Gladbeck-Erlebnis? Erzählen Sie uns davon! Dieses Schreibprojekt richtet sich an alle alteingesessenen, neu angekommenen oder ehemaligen Bürgerinnen und Bürger, die Geschichten aus ihrem Leben in Gladbeck erzählen und in Form von kurzen Texten verewigen wollen. Wir […]

100 Jahre Gladbeck – Lesung am 22. Juni

Lebensgeschichte ist Stadtgeschichte! Was ist Ihr unvergessliches Gladbeck-Erlebnis? Einige Bürgerinnen und Bürger haben sich im Rahmen eines Workshops schreibend mit dieser Frage auseinandergesetzt. Die Ergebnisse werden Ihnen bei dieser Lesung präsentiert. Ort: Weinhandel Martin Volmer, Marktstraße 21, 45964 Gladbeck Samstag, 22. Juni, 19 Uhr Eintritt frei https://www.waz.de/staedte/gladbeck/gladbecker-schreiben-ueber-ihr-leben-in-gladbeck-id215862451.html

Imagine Africa 2060 mit Aya Cissoko – 3. April Zentralbibliothek Essen

Imagine Africa 2060: Geschichten zur Zukunft eines Kontinents Lesung und Gespräch mit Aya Cissoko und Christa Morgenrath Die Anthologie „Imagine Africa 2060“ versammelt zehn Kurzgeschichten aus zehn afrikanischen Ländern. Sie spiegeln die Vielfalt der Literatur ihres Kontinents: Zukunftsvisionen, Utopien und Dystopien – von apokalyptischen Szenarien über bewegende Einzelschicksale bis hin […]